Illustration Wolke
Illustration Wolke
Illustration Wolke
Illustration Mädchen Illustration Junge
Illustration Schule

Prämiensystem

Die Aktivitäten der EEP-Schulen zu Energieeinsparung und Klimaschutz werden mit Aktivitätspunkten honoriert. Je nach Thema, Aufwand, Ziel, Ergebnis und Kommunikation können unterschiedlich viele Punkte gesammelt werden. Am Schuljahresende werden alle Aktivitätspunkte in Geldprämien umgewandelt.

Wie funktioniert das EEP-Prämiensystem?

Die EEP-Schulen erfassen ihre Aktivitäten kontinuierlich und senden die detaillierte Darstellung monatlich an die Berliner Energieagentur. Im Rahmen des EEP-Prämiensystems werden monatliche Auswertungen nach Schulen und ein Überblick über die aktuellen „Top 10 EEP-Schulen“ auf der Internetseite veröffentlicht.

Wofür erhalten EEP-Schulen Aktivitätspunkte?

Thema

Welches Thema steht im Fokus der jeweiligen Aktivität? Welches Thema wurde hauptsächlich behandelt – Energie, Strom und Wärme, Abfall, Wasser, Ressourcen, Umwelt, Natur, Klima, Mobilität, Ernährung oder ein anderes Thema?

Aufwand

Wo hat die Aktivität stattgefunden – im Rahmen des Unterrichts oder als Projekttag, in einer außerunterrichtlichen Veranstaltung oder handelte es sich um eine Exkursion? Wie viele Schüler*innen, Lehrkräfte und andere Personen waren an der Aktivität direkt beteiligt? Wie viel Zeit war nötig, um im Meldemonat die Aktivität durchzuführen?

Ziel und Ergebnis

Wer sein Ziel im Blick hat, weiß, ob seine Aktivität erfolgreich war. Soll mit der Aktivität konkret CO2 eingespart oder die Umwelt geschützt werden? Sollen Informationen verbreitet oder organisatorische Maßnahmen umgesetzt werden? Wird die Aktivität wiederholt?

Kommunikation

Wurde daran gedacht, über die Aktivität zu berichten? Wie wurde berichtet?

Prämienübergabe an die EEP-Schulen

Das EEP-Prämiensystem wird jährlich ausgewertet. Die Prämien, die sich aus den gesammelten Punkten eines Jahres errechnen, erhalten die EEP-Schulen im Rahmen einer feierlichen Veranstaltung im Potsdamer Stadthaus zu Beginn des neuen Schuljahres. Zu den Teilnehmer*innen der Jahresveranstaltung gehören neben den Vertreter*innen der EEP-Schulen auch die Ansprechpartner*innen des KIS, der Landeshauptstadt Potsdam und der Presse. Die Einladungen zur Jahresveranstaltung werden persönlich adressiert.